Menue

Industriekaufleute mit Zusatzqualifikation (m/w/d)

Unsere Ausbildung für Industriekaufleute orientiert sich an den Anforderungen eines modernen Industriebetriebes. Den Auszubildenden werden in unserem Unternehmen Kenntnisse und Fertigkeiten in den wichtigsten Bereichen wie z.B. Materialwirtschaft und Logistik, Personal, Marketing, Vertrieb sowie Rechnungswesen vermittelt, die die Grundlagen für diesen Beruf bilden. Zudem ermöglichen wir unseren Auszubildenden die Teilnahme an inner- und überbetrieblichen Unterrichten. Der duale Ausbildungspartner bietet die Wahl einer zweiten Fremdsprache und die Fächer Außenhandel oder BWL in teilweise bilingualer Form an und schafft dadurch eine gute Grundlage für das spätere Berufsleben - auch auf internationaler Ebene.

Ausbildungsflyer

Armin  Selina

Ausbildungsdauer
2,5 Jahre

Bewerbungsverfahren 2020
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Voraussetzungen

  • Gutes Abitur
  • Interesse an kaufmännischen Abläufen
  • Affinität zu Sprachen
  • Teamfähigkeit

     

Theorie

Berufsschule: Hugo-Eckener-Schule in Friedrichshafen

Unterrichtsfächer sind u.a.:

  • Steuerung und Kontrolle
  • Gesamtwirtschaft
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Außenhandel
  • Projektkompetenz
  • Englisch
  • Spanisch
  • Controlling

Weitere Informationen unter: www.hugo-eckener-schule.de

Interview mit Hannah Albrecht - Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation

zum Interview

5

1. Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Da ich nach dem Abitur zuerst eine Ausbildung machen wollte und mich sehr für das Lernen neuer Sprachen und Wirtschaft interessiere, habe ich mich für die Industriekauffrau mit internationalem Wirtschaftsmanagement entschieden.

2. Wie lief deine Ausbildung bisher ab? Welche Abteilungen hast du bereits durchlaufen?

Meine Ausbildung begonnen habe ich im Ersatzteilwesen, in dem ich sehr herzlich aufgenommen und integriert wurde. Danach befand ich mich zwei Monate in der Verkaufssteuerung, lernte mehr über die Auslieferung unserer Fahrzeuge und durfte daraufhin Einblicke in unsere Finanz- und Buchhaltung erhalten, die sich mit dem Controlling zusammenschließt. Derzeit befinde ich mich im Vertrieb für das Ausland, in dem ich auch meine Fremdsprachenkenntnisse unter Beweis stellen kann.

3. Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert? Welche Fächer sind besonders wichtig?

Der Unterricht findet für mich, anders als bei den normalen Industriekaufleuten, an der Hugo-Eckener-Schule in Friedrichshafen statt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf meiner zweiten Fremdsprache (Spanisch), sowie dem Zusatzfach Außenhandel. Zudem habe ich jede zweite Woche das Fach „SAP“, indem wir wissenswertes über das Betriebssystem lernen.

4. Was war dein schönstes oder lustigstes Erlebnis während deiner Ausbildung?

Die wohl schönste Erfahrung habe ich bis jetzt auf der Messe in Stuttgart gemacht. Auszubildende dürfen im Alter von 18 (oder mehr) Jahren schon im ersten Lehrjahr mit auf die wichtigsten Messen in Deutschland und in einem tollen Team beim Ablauf der Veranstaltung mithelfen. Dabei habe ich tolle neue Leute kennengelernt, mit denen die Arbeit und das Drumherum noch mehr Spaß macht.

5. Welche Tipps würdest du anderen Bewerbern geben? Worauf legt das Unternehmen wert?

Ich denke es ist wichtig authentisch zu sein, sich nicht zu verstellen und auf Teamarbeit wert zu legen.

Ansprechpartnerin:

foto melanie schlachterJPG

Melanie Schlachter
kaufmännische Ausbildungsleiterin

Dethleffs GmbH & Co. KG
Arist-Dethleffs-Straße 12
88316 Isny

Tel.: 07562 / 987 - 462
Fax: 07562 / 987 - 234
melanie.schlachter@dethleffs.de