Menue

Holztechnik

Sie lernen während den Praxisphasen das Zusammenspiel von verschiedenen Produktionsabteilungen sowie die vor- und nachgelagerten Abteilungen entlang der Prozesskette kennen.

Sie wirken mit bei der Analyse produktionstechnischer Prozesse, wie Logistik, Arbeitsvorbereitung und Qualitätsmanagement, und deren Realisierung in den Tagesbetrieb. Des Weiteren bearbeiten Sie Projekte im Produktionsumfeld.

Informationen über Aktivitäten während der Ausbildung finden Sie hier.

Voraussetzungen

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • Großes Interesse an technischen Zusammenhängen und Naturwissenschaften
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Engagement
  • Eigeninitiative
  • Ausgeprägte Teamorientierung
  • Abgeschlossene Lehre als Schreiner bzw. zum Holzmechaniker wäre wünschenswert

Theorie

Duale Hochschule: DHBW Mosbach

In den ersten 4 Semestern werden Kenntnisse in verschiedenen technischen Fächern vermittelt. Hierzu zählen beispielsweise: Mathematik, technische Physik, technische Chemie, Werkstoffkunde und -prüfung, Konstruktionslehre, Elektrotechnik, Holzverwendung und Informationsverarbeitung. Außerdem werden Sie in die Grundlagen der BWL eingewiesen.

Ab dem 5. Semester besteht die Möglichkeit, eine der Vertiefungsrichtungen, Möbel und Innenausbau, Holzbau, Kunststofftechnik oder Wirtschaftsingenieur zu studieren.

Weitere Informationen unter: www.dhbw-mosbach.de

Ausbildungsdauer
3 Jahre (6 Semester)

Bewerbungsverfahren 2019
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung - gerne per E-Mail.

 

 

 

Interview mit Markus Leschinski - DH-Student, Holztechnik (5. Semester)

1. Warum hast du dich für ein Duales Studium im Bereich Holztechnik entschieden?
Weil die Berufserfahrung durch die Praxis mindestens genauso wertvoll ist wie das Fachwissen aus der Theorie. Holztechnik wählte ich, weil die Holzindustrie persönlicher und sehr vielfältig ist.

2. Wie lief dein Studium bisher ab? Welche Abteilungen hast du bereits durchlaufen?
Dethleffs gibt sich große Mühe uns Studierende gut auszubilden, um einen abteilungsübergreifenden Überblick zu bekommen. Mit meinem Einsatz in der Möbelfertigung, Arbeitsvorbereitung, Produktionsbüro, Logistik, Musterbau und Qualitätssicherung habe ich gute Einsicht in den Produktionsprozess von Wohnmobilen und Caravans bekommen.

3. Wie sind die Vorlesungen an der Uni organisiert? Welche Fächer sind besonders wichtig?
Unter den Dozenten sind Vollzeitlehrkräfte aber auch viele Ingenieure, die in Vollzeit arbeiten und neben her spannende Themen aus der Praxis lehren. Anfangs hat man durch die Grundfächer lange Unitage, aber wenn die Grundlagen sitzen, ist es sehr spannende in die Materie einzutauchen.

4. Was war dein schönstes oder lustigstes Erlebnis während deines Studiums?
Die Gespräche mit den Dozenten aus der Praxis.

5. Welche Tipps würdest du anderen Bewerbern geben? Worauf legt das Unternehmen wert?
Eine Ausbildung oder technisches Interesse sind von Vorteil. Zick-Zack-Lebensläufe sind kein K.O.-Kriterium. Freiwilliges Engagement und Authentizität sind weitere Pluspunkte.
Die Gespräche mit den Dozenten aus der Praxis.

Ansprechpartnerin:

Melanie Schlachter
kaufmännische Ausbildungsleiterin

Dethleffs GmbH & Co. KG
Arist-Dethleffs-Straße 12
88316 Isny

Tel.: 07562 / 987 - 462
Fax: 07562 / 987 - 234
melanie.schlachter@dethleffs.de