Menue

Aktuelle Projekte während der Ausbildung

Dethleffs Ausbildungsmannschaft unterstützt bei CMT 2017 Messe in Stuttgart

niklas suessmeierJPG

Erfahrungsbericht von Niklas Süßmeir, Auszubildender Industriekaufmann

Die CMT (Camping Motor Touristik) in Stuttgart ist Europas größte Publikumsmesse für Freizeit und Touristik. Vom 14. bis zum 22. Januar 2017 warben rund 2100 Aussteller aus den Bereichen Caravaning, Freizeit, Tourismus und Reisen für ihre Produkte und Dienstleistungen. Auf der mehr als 105.000 m² großen Ausstellungs-fläche fand nicht nur eine große Anzahl von Reiseanbietern aus aller Welt Platz, sondern auch mehr als 700 Caravans und Reisemobile aller Marken.

Wiederum waren Auszubildende und Studierende der Firma Dethleffs auf der CMT in Stuttgart fest eingeplant. Jeden Tag – eine Woche lang - waren ca. acht Auszubildende und DH-Studierende im Einsatz, wobei zur Halbzeit der Messe ein Wechsel der Auszubildenden stattfand, damit viele die Chance hatten Messeluft zu schnuppern.

Nicht nur auf dem „heimelig“ im Allgäudesign-gestalteten Dethleffs-Stand sondern auch bei der ehemaligen Tochterfirma „Sunlight“ aus Leutkirch waren die Vertreter der Ausbildungsmannschaft zu finden. Ein bis zwei Auszubildende kümmerten sich beispielsweise um die Infotheke oder die „Neuheiten“ im Foyer. Natürlich standen sie in freundlicher und kompetenter Art und Weise den Besuchern für deren Fragen zur Verfügung. Weitere Aufgabe war die Betreuung des Dethleffs-Messe-Gewinnspiels. Hier machten die Azubis und Studierenden auf sehr charmante Weise in Dirndl und Lederhose gekleidet auf das neue Caravan-Modell, den „C-joy“, welcher sich als besonderer Eye-Catcher erwies, aufmerksam. Der Caravan sprach wegen seinem Werbeslogan „warum mehr wollen, wenn weniger Spaß macht?!“ und wegen seiner genügsamen Grundausstattung vor allem Zeltaufsteiger und Personen, welche das „einfache“ Camping bevorzugen, an.

Unser Fazit: Wir Azubis und DH-Studierende nehmen überaus interessante und spannende Erfahrungen von der CMT mit nach Hause. Mit dem Endkunden direkt in Kontakt zu treten und über unsere Produkte und unseren Ausbildungsbetrieb zu sprechen war schon etwas ganz Besonderes für uns.