Menue

Hausratversicherung und Camping

Hausratversicherung und Camping – alles abgedeckt?

Wer mit dem Camper unterwegs ist, hat meist jede Menge Gepäck und technisches Equipment an Bord. Falls davon irgendetwas abhandenkommt, sei es durch Diebstahl, Vandalismus, Brand oder ein Naturereignis, kann das ganz schön teuer werden. Zuhause sind lose Gegenstände über die Hausratversicherung abgedeckt, doch greift diese auch beim Camping?

Unsere heutige Dethleffs Expertin Anita Lorenscheit, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, hat sich im Netz etwas schlau gemacht:

„Gleich vorweg: Dies ist ein heikles Thema, bei dem letztlich etliche Faktoren in Betracht gezogen werden müssen, damit eine sichere Aussage getroffen werden kann. Oft wird einfach angenommen, der Hausrat sei auch auf dem Campingplatz versichert. Ob dies tatsächlich der Fall ist, ist zumeist unklar. Es fängt bereits mit der Unterbringung des Hausrats an: Caravan oder Wohnmobil sind keine Gebäude. Zugleich spielt die Campingdauer eine wichtige Rolle. Es macht einen Unterschied, ob man lediglich ein paar Wochen im Urlaub ist und den Hausrat mitnimmt, oder es separaten Hausrat gibt und man diesen zum Beispiel als Dauercamper verwendet.

Aus diesen Gründen ist es kaum möglich, eine allgemeine und zugleich exakte Aussage zu diesem Thema zu treffen. Letzten Endes kommt es auf den jeweiligen Versicherungstarif an: Es gibt Hausratversicherungen, die einen sehr guten Schutz bieten, sodass der Hausrat auch auf dem Campingplatz versichert ist. Es kann aber auch vorkommen, dass ein solcher Schutz nicht besteht. Hier empfiehlt es sich, einfach mal bei der Versicherung nachzufragen. Sicher ist sicher und bewahrt Sie am Ende vor einer großen Enttäuschung.

Wenn ein Schutz über die Hausratversicherung besteht, fragen Sie bitte unbedingt auch nach, wie es um die Absicherung bestellt ist. Das größte Problem ist hier oft die fehlende Sicherheit in einem Wohnwagen. Vor allem im Hinblick auf Diebstahl gilt das Risiko als sehr hoch. Dementsprechend gelten Wertsachen, die sich im Wohnwagen oder Caravan befinden, im Regelfall als nicht versichert. Immer gut: Einen Safe an Bord zu haben und dort die wertvollsten oder wichtigsten Dinge unter Verschluss zu halten. Wertgegenstände, die lose im Fahrzeug herumliegen, sind ein schneller Fang. Einen Safe zu öffnen oder gar herauszureißen bedarf schon mehr Zeit- und Kraftaufwand und hält so viele Langfinger davon ab. Wir von Dethleffs bieten via DOZ (Dethleffs Original Zubehör) einen Beifahrertür-Safe für alle FIAT- und Citroen-Reisemobile an.

Weitere Infos zum Beifahrertür-Safe

Auch Dauercamper sollten sich gut informieren. Bei zahlreichen Hausratversicherungen ist der Schutz für Hausrat, der sich außerhalb der Wohnung befindet, auf eine kurze Dauer reduziert. Dementsprechend kann es hier schnell zu zeitlichen Überschreitungen kommen, sodass der Schutz bei Dauercampern nicht greift.

Mein Fazit: Ganz nüchtern betrachtet, ist der Versicherungsschutz einer Hausratversicherung beim Camping meist überschaubar. Wasserschäden im Fahrzeug sind eher selten. Einbruchdiebstahl ist aus den oben genannten Gründen meist nicht versichert. Somit bleibt im Wesentlichen nur die Absicherung vor Brand und Hagel.
Campingfreunde, die ihren Hausrat gut versichert wissen möchten, sind deshalb gut damit beraten, über den Abschluss einer Zusatzversicherung bzw. einer eigenständigen Campingversicherung nachzudenken. Die Blogger von Camperstyle.de haben sich hier bei einigen Versicherungen schlau gemacht, wie man sich am besten abdeckt und sind dabei auf die Inhaltsversicherung gestoßen.

Zum Artikel

Am besten fragen Sie bei der Versicherung ihres Vertrauens nach, was diese Ihnen anbieten kann. Vielleicht gibt es zu Ihrer bestehenden Hausratversicherung eine sinnvolle, kostengünstige Ergänzung. Eine solche Versicherung muss nämlich nicht unbedingt teuer sein. Kann aber jede Menge Ärger ersparen.“